„Ach­te auf Dei­nen Kör­per,

es gibt ihn nur ein mal!“

Herzlich willkommen in
Ihrer Donau Apotheke
in Braunschweig!

Wir hal­ten stän­dig ak­tu­el­le und nütz­li­che Tipps und In­for­ma­tio­nen für Sie be­reit und ste­hen Ih­nen in al­len Fra­gen rund um die The­men Ge­sund­heit, Wohl­be­fin­den und Pfle­ge kom­pe­tent zur Sei­te. Vor Ort so­wie hier im In­ter­net!

Unsere Angebote

Jeden Monat haben wir attraktive Angebote für Sie. Werfen Sie doch mal einen Blick in unseren aktuellen Flyer, den Sie hier als PDF herunterladen können. Es lohnt sich!

Ak­tu­el­l informiert

Um Sie rund­um zu in­for­mie­ren und mit at­trak­ti­ven An­ge­bo­ten zu ver­sor­gen, fin­den Sie hier Hin­wei­se auf be­son­de­re Leis­tun­gen und ak­tu­el­le Ak­tio­nen bei uns in der Do­nau Apo­the­ke.
Gut vorbereitet in den Urlaub: Tipps für Ihre Reiseapotheke

Für alle mit Fernweh ist jetzt Hochsaison und die Freude ist riesig, wenn es dieser Tage endlich ab in den Urlaub geht. Damit Sie diese sehnsüchtig erwartete Zeit entspannt genießen können, sollten Sie unbedingt eine gut sortierte Reiseapotheke mitnehmen. Das gilt auch dann, wenn Sie „nur“ innerhalb Deutschlands unterwegs sind. Schließlich ist die Urlaubszeit einfach zu kostbar, um sie an einem fremden Ort mit der Suche nach einer Apotheke zu vergeuden.

 

Besser ist es, im Notfall alles Notwendige griffbereit zu haben und schnell handeln zu können. Dazu gehören natürlich alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen. Was Sie darüber hinaus dabei haben sollten, ist individuell verschieden und hängt auch von der Art Ihres Urlaubs ab: Wer zwei Wochen all inclusive im Hotel verbringt, braucht nicht unbedingt ein Erste-Hilfe-Set – die Familie, die mit Fahrrad und Zelt in den Aktivurlaub startet, hingegen unbedingt.

 

Wir beraten Sie gern dazu und geben Ihnen außerdem Tipps für die korrekte Aufbewahrung und den Transport Ihrer Reiseapotheke. Sprechen Sie uns an!

Halten Sie Ihren Darm gesund!

Wenn der Darm gesund ist, geht es dem Menschen gut – deshalb empfehlen wir, den Darm gezielt zu stärken. Denn Umwelteinflüsse, hochverarbeitete Nahrungsmittel und Stress können die Balance unserer Darmflora aus dem Takt bringen und zu Verstopfung, Durchfall und Blähungen führen. Auch die Einnahme von Medikamenten, insbesondere von Antibiotika, kann die Verdauung stören.

 

Um die Darmgesundheit zu unterstützen, gelten zunächst mal die bekannten Regeln: ausgewogen und ballaststoffreich essen, viel trinken, regelmäßig bewegen, Stress abbauen. Und, ganz wichtig, zur Darmkrebsvorsorge gehen. Sie wird Männern ab 50 und Frauen ab 55 Jahren empfohlen.

 

Wer seinen Darm zusätzlich gezielt stärken möchte, kann auf spezielle Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die die Darmflora unterstützen und Beschwerden wie Blähungen und Durchfall lindern können. Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gern ausführlich und helfen Ihnen bei der Auswahl des für Sie passenden Produkts.

 

Wichtig: Bei Darmbeschwerden sollten Sie nicht zögern, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch wenn das Thema vielleicht unangenehm erscheint, scheuen Sie sich nicht, mit Ihrem Arzt oder mit uns darüber zu sprechen. 

So lösen Sie Ihr E-Rezept ein

Seit dem 1. Januar 2024 ist das E-Rezept verbindlicher Standard in der Arzneimittelversorgung. Die Einlösung ist kinderleicht – Sie haben dafür folgende Möglichkeiten:

 

Mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte

Einfach Ihre Gesundheitskarte vorzeigen, und wir erledigen den Rest! Unser Kartenterminal ruft all Ihre offenen E-Rezepte ab und wir händigen Ihnen Ihre Medikamente aus.

 

Per App

Noch mehr Flexibilität bietet Ihnen die offizielle App "Das E-Rezept". Darin verwalten und übermitteln Sie Ihre E-Rezepte spielend leicht. Die App steht für IOS und Android zum Download bereit.

 

Als Ausdruck

Ganz traditionell – wenn Sie möchten, können Sie sich das Rezept in der Arztpraxis ausdrucken lassen. Der Ausdruck sieht etwas anders aus als das frühere Papierrezept, enthält aber alle Informationen, die wir brauchen.

 

Noch Fragen dazu? Dann sprechen Sie uns gern an.

Heuschnupfen und andere Allergien

Rund ein Drittel der Deutschen leidet unter einer Allergie. Bei ihnen schlägt der Körper gewissermaßen falschen Alarm, wenn er z.B. mit Pollen, bestimmten Nahrungsmitteln, Hausstaub oder Tierhaaren in Kontakt kommt. Die Symptome können vielfältig sein: tränende, juckende Augen, Niesreiz bis hin zu Atemnot, Magen-Darm-Beschwerden, Hautausschläge. Bei uns erhalten Sie eine große Auswahl an Produkten, die allergische Reaktionen abmildern oder sogar ganz verhindern können, und wir beraten Sie gern auch darüber hinaus für ein möglichst unbeschwertes Leben trotz Allergie.
 

Erleichterte Abläufe bei Dauermedikation: Das Wiederholungsrezept

Wer dauerhaft Medikamente nimmt, musste bei seinem behandelnden Arzt bislang regelmäßig ein Folgerezept abholen. Seit dem 1. April 2023 geht das einfacher: Nun kann Ihr Arzt Ihnen im Rahmen des E-Rezepts ein sogenanntes Wiederholungsrezept ausstellen. Diese Mehrfachverordnung kann bis zu vier E-Rezepte beinhalten, deren Einlösezeiträume Ihr Arzt einzeln festlegt. Die maximale Rezeptgültigkeit beträgt (anders als bei einfachen E-Rezepten) 365 Tage ab dem Ausstellungsdatum der Verordnung.

 

Fragen dazu? Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.

Ausmessung


Bei müden und schweren Beinen, Krampfadern und Thrombose sorgen Kompressionsstrümpfe für Linderung. Sie entlasten die Beine, schonen und stützen die Gelenke. Lassen Sie sich dazu von uns individuell beraten. Wir versorgen Sie mit Kompressionsstrümpfen, auch nach Maß.

Unser Magazin

In unserem Gesundheitsmagazin finden Sie ausgesuchte Artikel, die Sie über Nützliches und Lehrreiches rund um das Thema Gesundheit informieren – beispielsweise über neue Erkenntnisse zu diversen Krankheitsbildern, über Fragen der Ernährung, Wellness-Tipps oder über Neuerungen im Gesundheitswesen.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Licht und Schatten

Sonnenschutzmittel im Test: Etliche schmieren ab

Sommer, Sonne, schmieren. Die crème de la crème ist nicht teuer, auch mit Discounter-Eigenmarken kann man sich sehr gut vor UV-Strahlen schützen. Und die teuerste Creme gibt's schon nicht mehr ...
mehr anzeigen...

Sonnenbrand

Umfrage: Sonnenschutz? Nur im Urlaub

Sonnenbrand macht krank. Und trotzdem unternehmen fast die Hälfte der Deutschen zu wenig dagegen, zeigt eine Umfrage. Am Wissen um die Wichtigkeit mangelt es nicht.
mehr anzeigen...

Schnell den Badeanzug wechseln

Juckender Ausschlag: Was hilft gegen Badedermatitis?

Ärgerlich, wenn der Tag am See mit Rötungen und juckenden Quaddeln auf der Haut endet. Was der Grund für den Ausschlag sein kann - und wie sie ihn so weit wie möglich vermeiden.
mehr anzeigen...